Öffnungszeiten MO - FR 10 - 18 Uhr, SA 10 - 16 Uhr.

Eva Strepp Schmuckdesign.

Projekt Beschreibung

So wenige Zutaten für ein so bezauberndes Schmuckstück?

Das ist die Kunst, die Eva Strepp perfekt beherrscht: Einfachheit und Klarheit. Im Mittelpunkt ihres Schmucks stehen sanft schimmernde Perlen – wie bei dem zarten Collier, das zu ihrem Markenzeichen geworden ist. Eine Perle hält dabei die andere, sie bilden gemeinsam den Verschluss. Tatsächlich ganz einfach. „Auf die bezaubernde Wirkung der Perlen kann ich mich verlassen“, sagt Strepp, „allerdings ist es mir wichtig, sie respektvoll zu behandeln.“ Vielleicht ist es das, was den Unterschied ausmacht: Der Respekt vor der Schönheit der Perle, vor ihrem Glanz, dem Lüster, der Ausstrahlung. „Für mich bedeuten Perlen Licht, schimmerndes, märchenhaftes Licht. Sie strahlen von innen heraus, fangen gleichsam Licht ein. Noch die kleinste Perle kann der Trägerin Glanz verleihen, auf sanfte, edle und kultivierte Weise, im Alltag wie zu besonderen Gelegenheiten.“

Bei so viel Liebe zur Perle ist es verwunderlich, dass Eva Strepp erst nach dem Diplom begonnen hat, die Meeresschönheiten zu verarbeiten. Während des Studiums an der Fachhochschule für Gestaltung in Pforzheim formte sie mit dünnen Blechen, feinen Drähten und Farbe künstlerischen Schmuck. Die Idee für das erste Perlencollier entstand eher spielerisch, bei der Suche nach einem Geschenk zum Geburtstag der Mutter. Eva Strepp blieb dem Einfachen treu. „Weil es wahrhaft ist, aufrichtig und bleibend.“ Die ganze Kollektion spricht diese Sprache, die Ringe, der Ohrschmuck, die zauberhaften neuen Armreifen. „Ist es schlüssig, ergibt es Sinn, ist es gut tragbar?“ – um diese Fragen beantworten zu können, braucht Strepp Ruhe und Konzentration, heimische Natur, schöne Musik! Damit alles, was sie liebt – ihre vierjährige Tochter, ihren Mann, mit dem sie gemeinsam das Unternehmen führt, und natürlich die Arbeit –, unter einem Dach Platz finden, wird im heimischen Keltern bei Pforzheim gerade um- und angebaut. Eva Strepp freut sich schon auf das neue Atelier mit Blick auf den Himmel und die Weinberge …

Verwandte Projekte

nach oben